unbekanntes Zeichen

Das Forum dient der Kommunikation über Bergmännische Zeichen. Wer eine Frage oder ein interessantes Bild zum Thema hat ist aufgefordert dies hier zu veröffentlichen.
Antworten
Quertaucher
Foren-User
Beiträge: 87
Registriert: Di. 17. Okt 06 21:00
Wohnort: Blankenburg

unbekanntes Zeichen

Beitrag von Quertaucher »

Hallo,

in einer abgesoffenen Grube im Ostharz, in der bis 1740 Kupfer abgebaut wurde, danach auflässig, fand ich in diesem Querschlag ein für mich seltsames Zeichen. Kann auch sein, dass es nur eine Laune der Natur ist.
Der Querschlag geht noch ca. 40m weiter und endet in einer Ortsbrust, dazwischen ist noch ein Gesenk, in dem es möglicherweise tiefer gehen könnte, was aber noch nicht geklärt worden ist.

Das ominöse Zeichen ist in der linken Mitte swa Stoßes zu sehen

Vielleicht kann jemand weiterhelfen.

Gruß

dER qUERTAUCHER
Dateianhänge
DSC_1587-Im-Querschlag-mit-Zeichen-links.jpg
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4110
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: unbekanntes Zeichen

Beitrag von Nobi »

Ist das ein Suchbild :gruebel:
Ich kann irgendwie nichts entdecken, was wie ein Zeichen ausschaut ...
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 1036
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: unbekanntes Zeichen

Beitrag von Mannl »

Im Zwickel unter der Kappe und über der Schnur !? :-)
Sieht aus wie ein Kreuz
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2333
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: unbekanntes Zeichen

Beitrag von markscheider »

Nobi hat geschrieben:Ist das ein Suchbild :gruebel:
Ich kann irgendwie nichts entdecken, was wie ein Zeichen ausschaut ...
Vielleicht meint er das hier:
Dateianhänge
Freiberger Gedinge
Freiberger Gedinge
DSC_1587-Im-Querschlag-mit-Zeichen-links.jpg (144.77 KiB) 4427 mal betrachtet
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 4110
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: unbekanntes Zeichen

Beitrag von Nobi »

Das "im Zwickel" ist meiner Meinung nach kein Zeichen - ganz normaler Stoß mit Gesteinskanten und etwas Schatten vom Licht. Ich hatte es mal vergrößert und da sieht man es ganz gut. Deswegen meine Frage, ob da was anders ist.
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e
Quertaucher
Foren-User
Beiträge: 87
Registriert: Di. 17. Okt 06 21:00
Wohnort: Blankenburg

Re: unbekanntes Zeichen

Beitrag von Quertaucher »

Hallo Nobi,

es geht genau um diese Struktur, wie ich das mal nennen möchte. Wahrscheinlich wohl doch eher natürlichen Ursprungs. Hier noch der Ausschnitt aus der großen Datei.

Glück auf

dER qUERTAUCHER
Dateianhänge
DSC_1587-Im-Querschlag-mit-Zeichen-links-Ausschnitt..jpg
DSC_1587-Im-Querschlag-mit-Zeichen-links-Ausschnitt..jpg (139.83 KiB) 4362 mal betrachtet
Benutzeravatar
oldstone
Foren-User
Beiträge: 130
Registriert: Mi. 26. Dez 07 10:02
Name: Frank
Wohnort: Gersdorf / b.HOT
Kontaktdaten:

Re: unbekanntes Zeichen

Beitrag von oldstone »

@quertaucher, das ist vermutlich ein Gedingezeichen für die Abrechnung. Ich sehe von links ein kurzen "waagerechten Strich" und daran einen längeren "senkrechten". Bei uns im Lampertus sind auf dem Erbstollen alle 2m ebensolche Zeichen. Laut Akten ist es bei uns ein Gedinge, da der Abstand gleich ist.
Rostig wird die Grubenschiene, wenn kein Hunt darüber läuft;
frostig wird des Bergmanns Miene, wenn er ab und zu nicht säuft.
Antworten