130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zwicke

Dieses Forum dient dem Austausch über Literatur mit bergmännischem Bezug. Suchanfragen, Rezensionen oder Kurzkritiken sind hier erwünscht.
Antworten
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2235
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zwicke

Beitrag von markscheider »

Norbert Peschke hat sein neues Buch herausgebracht: "130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zwickau"
Ich habe es noch nicht gelesen, mein Exemplar bekomme ich erst heut abend.
Aber ich habe das zum Anlass genommen, www.der-bergbauladen.de aktiv zu machen, um das Büchlein zu promoten. mal sehen, ob ich über die Feiertage dazukomme, den Abschnitt Antiquariat auszubauen. Perspektivisch will ich alles, was nicht unmittelbar mit Grubenlampen zu tun hat, von sicherheitslampe.de dahin verlagern.
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2235
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: 130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zw

Beitrag von markscheider »

"130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zwickau"
Geschichte der Firma Friemann & Wolf und ihrer Nachfolger


Dem Autor gebührt das Verdienst, dieses wichtige Kapitel Zwickauer Bergbau- und Industriegeschichte – und nicht nur Zwickaus, auch Deutschlands und Europas, ja, der gesamten Welt – ausführlich dargestellt zu haben. Auch für den interessierten Grubenlampensammler bringt "130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zwickau" noch neue, bisher unbekannte Aspekte der Geschichte von Friemann & Wolf zutage.
Leider wurden die Gründe, die – neben dem Rückgang des deutschen Bergbaus seit den späten achtziger Jahren – für den Untergang der der einst weltbekannten und technologisch führenden deutschen Grubenlampenindustrie ursächlich waren, nicht beleuchtet. Der Trend zu kabellosen LED-Kopflampen mit LiOn-Akkumulatoren wurde sowohl in Ost- wie Westdeutschland völlig verschlafen. Dieser Bereich wird heute völlig von fernöstlichen Herstellern dominiert, denen es nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang, völlig wartungsfreie, billige und mit allen notwendigen Zulassungen versehene Grubenlampen auf den Markt zu bringen. Zulange hatten sich die deutschen Herstellen – FRIWO, CEAG und GLZ – auf ihren erprobten Technologien des nassen NiCd-Akkus am Gürtel und Kopfstück mit Glühlampe ausgeruht.
Die ausführliche Vorstellung der am Standort Zwickau vertretenen Nachfolgefirmen ist sicherlich deren Sponsoring geschuldet, was auch vollkommen verständlich und legitim ist. Nichtsdestoweniger hätte hier die Würze in der Kürze gelegen.

Ein besonderer Dank gebührt der ausführlichen Bebilderung des Buches, wenn auch aufgrund der breitgefächerten Produktpalette der Firma Friemann & Wolf sowie ihrer Nachfolger ein solches Unterfangen wohl niemals den Anspruch auf Vollständigkeit erheben kann oder will.
Als Zwickauer sind mir die meisten Werksanlagen vertraut und zum UTP (Unterrichtstag in der Produktion) , der für die Schüler in den Siebzigern in der DDR eingeführt wurde, habe ich Kopflampenkabel konfektioniert und auch Kabelhandlampen (10310 15100, S. 452) montiert – allerdings nicht in den Baracken im Werk II, wie vom Autor angegeben, sondern im Maschinenhaus des stillgelegten Hoffnungschachtes in Schedewitz. Schülerproduktion fand also auch anderswo statt.

Insofern habe auch ich einen winzigen Anteil an der Firmengeschichte. ;)
Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 693
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: der Miriquidi

Re: 130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zw

Beitrag von EnoM »

Quelle: freie presse der vergangenen Tage...
Dateianhänge
pictureservlet347.jpg
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)
Benutzeravatar
MichaP
User
Beiträge: 4769
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Pfefferkorn-Ungnad
Kontaktdaten:

Re: 130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zw

Beitrag von MichaP »

Das Arbeitsgerät der BergMÄNNER
Ich breche gleich. Und der Quark steht jetzt sogar im Duden. Arme, arme Sprache wo bist du hin? Demnächst ist auch der "Bergbauer" richtig! :alc:
Glück auf!

Michael
______________________________________
Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2235
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: 130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zw

Beitrag von markscheider »

Österreichisch ist der Plural Bergmänner wohl zulässig, obwohl sich mir dabei auch immer die Fußnägel kräuseln. Aber die sagen ja auch "Ober Tag", man darf das nicht zu ernst nehmen... ;)
Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1681
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: 130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zw

Beitrag von Uran »

MichaP hat geschrieben:Bergbauer"
Im Zeichen der Gleichberechtigung muß es dann aber auch ein Bergbäuerin geben. :D
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.
Telefoner
Foren-User
Beiträge: 85
Registriert: Mo. 21. Dez 09 21:35
Name: Jörg

Re: 130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zw

Beitrag von Telefoner »

Uran hat geschrieben:
MichaP hat geschrieben:Bergbauer"
Im Zeichen der Gleichberechtigung muß es dann aber auch ein Bergbäuerin geben. :D
Oder Bergmännin? :aetsch:
Mannl
Foren-Profi
Beiträge: 911
Registriert: Di. 05. Jul 11 12:35
Name: Manfred Irmscher
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: 130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zw

Beitrag von Mannl »

Nein:
Bergmänner/innen :-)
Ehre dem Bergmann, dem braven Mann !
Glück Auf ! Mannl
Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 693
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: der Miriquidi

Re: 130 Jahre Grubenlampen- und Akkumulatorenfertigung in Zw

Beitrag von EnoM »

Von 1807 ...
IMG_3565forum.jpg
IMG_3565forum.jpg (46.71 KiB) 3671 mal betrachtet
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)
Antworten