Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komplex

Dieses Forum dient dem Austausch über Literatur mit bergmännischem Bezug. Suchanfragen, Rezensionen oder Kurzkritiken sind hier erwünscht.
Benutzeravatar
Friedolin
Foren-Profi
Beiträge: 1991
Registriert: Sa. 01. Nov 03 0:00
Name: Friedhelm Cario
Wohnort: Stendal

Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komplex

Beitrag von Friedolin »

Dieses schöne Buch wird am Freitag der Öffentlichkeit präsentiert und ist dann im Buchhandel zu bestellen. Wer wirklich Interesse hat sollte sich sputen, die Auflage ist nicht besonders Groß.
ISBN: 978-3-00-038994-8
Das dritte Buch der Hüttenröder Edition bildet gleichzeitig den Auftakt einer Trilogie das Thema Bergbau im Hüttenröder- Elbingeröder Revier.
Dieses Gebiet ist dem geologisch vorgebildeten Leser unter dem Namen Elbingeröder Komplex bekannt. Der Bergbau auf Eisenstein hat die Besiedelung des Gebietes entscheidend forciert und prägt bis heute die Mentalität seiner Einwohner.
Die meisten Rohstoffe liegen tief im Schoß der Erde verborgen. Nur selten stehen die Erze und Mineralien bis an die Erdoberfläche an. Die Eisenerze dieser Region haben sich an der Oberfläche zumeist durch ihr Rotfärbung (Roteisenerz) zu erkennen geben.
Nachdem die oberflächennahem Eisenerze in kleinen Tagebauen (Pingen) abgebaut waren, musste der Vorstoß in die Tiefe mit anderen weitaus aufwendigeren Methoden erfolgen. Schächte und Stollen entstanden. Davon handelt dieses Buch.
Der Elbingeröder Komplex mit seinem einst umfangreichen Bergbau, ist in der montanhistorischen Literatur noch weitgehend ein "weißer Fleck", deshalb soll dem Leser hier erstmals eine zusammenfassende Darstellung des Reviers an die Hand gegeben werden.
Die Autoren haben bergbauspezifische Berufserfahrungen in diesem Revier gesammelt. In verschiedenen Dienststellungen haben sie umfassende Kenntnisse auf heimischen Schachtanlagen erworben, die in dieses Buch eingeflossen sind. Gleichzeitig wurden viele Zeitzeugen befragt, deren wichtige Erinnerungen ebenfalls verarbeitet wurden.
Besonderen Wert legten die Autoren auf das Aufspüren bisher unveröffentlichter Fotos, bei denen auf Grund ihrer Einmaligkeit eine mit heutigen Maßstäben nicht vertretbare Qualität in Kauf genommen wurde.
Mit "Drei Schlag : Hängen- Der Vorstoß in die Tiefe" wird ein "eisernes" Bergrevier gewürdigt, das in seiner wirtschaftlichen und politischen Entwicklung mit dem Erzrevier Salzgitter oder dem Doggereisen von Blumberg in einer Reihe zu sehen ist.
Dateianhänge
TITEL2_klein.jpg
Glück Auf !
Friedhelm
_______________________________
Hoch der Harz und tief das Erz
Jedweder Anbruch erhebt das Herz
(alter Oberharzer Bergmannsspruch)
Gesenk
Foren-User
Beiträge: 221
Registriert: Sa. 01. Mai 04 0:00
Name: Susanne Diehl
Wohnort: Babenhausen

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Gesenk »

Was soll es denn kosten? Könnt Ihr eins reservieren?

Glück Auf!

Susanne
Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Claudia S. »

Der Preis beträgt 22,50€

Klar, wir reservieren dir ein Exemplar, kein Problem.

Heute sind die Bücher bei uns angekommen: es ist ein großartiges Gefühl, das Werk endlich in den Händen zu halten.
Die Aufmachung entspricht dem 1. Teil der Edition. Es wurden sehr viele Bilder in das Buch genommen, die teilweise noch nie in der Öffentlichkeit präsentiert wurden (u.A. Bilder der Baustelle des Schacht III Büchenberg und einmalige unter Tage aufnahmen der Schachtteufe auf der B27 aus dem Jahr 2009. Die gefundenen Stollensysteme des Sonnenberger Reviers sind mit Beton verfüllt wurden. Es wird die spannende und Wechselvolle (Technik)- Geschichte des Elbingeröder Komplexes dargestellt.
Auflage 750 Stück!
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain
Benutzeravatar
Haverlahwiese
Foren-Profi
Beiträge: 755
Registriert: So. 15. Mai 05 21:21
Name: Matthias Becker
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Haverlahwiese »

Es wäre nett, wenn mir auch jemand ein Exemplar zurücklegt. :meister:
Glück auf, Matthias

Die Hüttenleut' sein auch kreuzbrave Leut',
|:denn sie tragen das Leder vor dem Bauch bei der Nacht:|
|:und saufen auch!:|
Benutzeravatar
micha2
User
Beiträge: 1670
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Krumrei
Wohnort: Buchfart, Ilmtal
Kontaktdaten:

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von micha2 »

Mir auch :D

Krumi
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind...
Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, die sie vorgeben für euch erwerben zu müssen...
Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! (Günter Eich - Träume)
Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 694
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: der Miriquidi

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von EnoM »

Claudia, bist du mit einem der Autoren verwandt?
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)
Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Claudia S. »

Ja das ist mein Papa :-)!

@ Haverlahwiese und Krumi: klar Bücher werden zurück gelegt bzw. über die ISBN sind sie auch im Handel erhältlich.
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain
Benutzeravatar
MichaP
User
Beiträge: 4769
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Pfefferkorn-Ungnad
Kontaktdaten:

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von MichaP »

Für mich bitte auch eins!
Glück auf!

Michael
______________________________________
Benutzeravatar
Michael_Kitzig
Foren-Profi
Beiträge: 1504
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Michael_Kitzig »

ich auch! bitte bitte..
Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Claudia S. »

Verbindliche Bestellungen mit Adresse bitte als PN an mich.
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain
Benutzeravatar
Fahrsteiger
Foren-Profi
Beiträge: 836
Registriert: Fr. 28. Okt 05 20:24
Name: Horst Bittner
Wohnort: 52459 Inden-Schophoven
Kontaktdaten:

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Fahrsteiger »

Tiefe Einblicke in den Harzer Bergbau
Von Egmont Uhlmann
Unter dem Titel "Drei Schlag Hänge" ist jetzt das dritte Harzbuch des Bergvereins zu Hüttenrode erschienen. Das Gemeinschaftswerk mit der Elbingeröder Bergbau-Traditionsgemeinschaft wurde jetzt vorgestellt.
Hüttenrode l "Drei Schlag Hängen" - der Titel ist der Bergmannssprache entlehnt und bedeutet das Glockenzeichen für den Förderturm eines Bergwerks. Drei Anschläge bedeuten: die Fahrt geht abwärts in die Tiefe des Berges.
Der Hüttenröder Andreas Pawel und der Elbingeröder Jens Kruse sind die Autoren des mit sehr viel interessantem historischen sowie aktuellen Bildmaterials ausgestatteten Buches. Der Hüttenröder Günther Stöckicht brachte sich als Lektor ein und bearbeitete alles bis zur Druckreife.
Die Bergwerke der ehemaligen Harzer Eisenerzgruben "Braunesumpf", "Büchenberg" und "Einheit" stehen dabei im Mittelpunkt der Betrachtungen, die sich von der Gründerzeit bis zur Schließung noch zu DDR-Zeiten erstrecken. Auf den Fotos ist dokumentiert, wie es einst über und unter Tage aussah und wie es heute dort aussieht. Darunter auch Eindrücke und Dokumente aus der Tiefe der Berge, wie sie normalerweise heute kein Mensch mehr zu Gesicht bekommt.
Während der Buchvorstellung waren auch ehemalige Bergleute aus Braunesumpf wie die Hüttenröder Fritz Rieche und Willi Barthauer zugegen. Sie gehören zu den nur noch wenigen Zeitzeugen des Bergbaus im Harz. Die inhaltlichen Fakten des Buches können sie durch ihre eigenen Erinnerungen bestätigen.
Das erste Buch der Reihe hatte sich ausschließlich mit dem Hüttenröder Bergbau in Braunesumpf beschäftigt. Das zweite konzentrierte sich auf das spätere Sanitätsdepot der Bundeswehr unter dem Regenstein. Das nun erschienene dritte holt weiter aus und untersucht den gesamten "Elbingeröder Bereich", der unter seinerzeit preußischen und Braunschweiger Gebirgen entstanden war. Außerdem enthält es zahlreiche noch nie zuvor veröffentlichte Bilder.
Verkauft wird es unter anderem in der Blankenburger Tourist-Info, in der Buchhandlung Schreiber in Elbingerode sowie beim Bergverein zu Hüttenrode.
Glück Auf
Horst
Dem Bergbau verschworen. Im Bergbau geschafft. Zum Bergmann erkoren mit stählerner Kraft.
Benutzeravatar
Wicküler
Foren-Profi
Beiträge: 343
Registriert: Di. 09. Jun 09 17:52
Name: Wicküler

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Wicküler »

Claudia P. hat geschrieben: ... über die ISBN sind sie auch im Handel erhältlich...
... dem ist leider nicht so. Habe letzte Woche versucht über meinen lokalen Buchhändler (im Bergischen Land bei Köln) das Buch zu ordern. Die Antwort des Verlages: "Mindestbestellmenge 10 Stück - sowohl für Buchhändler als auch für Privatpersonen". Nicht für Geld (Erstattung Versandkosten) und gute Worte war der Verlag dazu zu bewegen, ein Buch einzeln zu versenden.

Mit viel Aufwand hat mein Buchhändler einen Kollegen in Werningerode ausfindig gemacht, der bereit war, sich 10 Exemplare ins Geschäft zu legen und ein Exemplar mir als Privatperson ohne Extrakosten gegen Vorauskasse zuzusenden.

Wenn der Zugang zu diesem Werk für die nicht lokal ansässigen, montanhistorisch und dem Harz verbundenen Interessierten weiterhin derart verwehrt bleibt ist es nicht verwunderlich, daß selbst diese geringe Auflage zum Ladenhüter wird.

Ggf. kann der Autor mit dem Verlag sprechen, etwas kundenfreundlicher zu werden. Bei derartigen kleinen Verlagen und Auflagen dürfte doch nahezu jeder bereit sein, die Versandkosten zu übernehmen.

P.S.
Ggf. kann jemand aus dem Umfeld des Autors / Harz einen Schwung Exemplare mit zum Workshop nach Bad Bleiberg bringen. Kann mir vorstellen daß sich dort dankbare Abnehmer finden.
------------------------------------------------------------------
gehe wie Du gekommen bist -
möglichst ungesehen und ohne Spuren zu hinterlassen
------------------------------------------------------------------
Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Claudia S. »

Das die ISBN nicht funktioniert ist mir ein Rätsel, wir hatten bereits einige Anfragen von Buchhandlungen erhalten und die entsprechenden Bücher verschickt.

Diese Kritik
Wicküler hat geschrieben:Wenn der Zugang zu diesem Werk für die nicht lokal ansässigen, montanhistorisch und dem Harz verbundenen Interessierten weiterhin derart verwehrt bleibt ist es nicht verwunderlich, daß selbst diese geringe Auflage zum Ladenhüter wird.
weise ich zurück.
Das 1. Buch ist gänzlich vergriffen der "Ladenhüter" sehen anders aus!

Das Buch wird gewiss zum Workshop verkauft werden, auch wenn viele Teilnehmer sich gewiss schon mit dem Buch versorgt haben, wenn ich einmal die Vielzahl der Bestellungen anschaue, die ich erhalte. Dennoch danke ich für den Hinweis, wenn es weiterhin Probleme mit der ISBN geben sollte (wir kümmern uns um die Klärung des Problems), weise ich noch einmal darauf hin, sich bei mir zu melden und so ein Buch zu bestellen, was ich bereits am Anfang dieses Threads getan habe, was man bei aufmerksamen Lesen feststellen kann.


Vielen Dank
GA
Claudia
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain
OHo
Foren-Profi
Beiträge: 508
Registriert: So. 01. Sep 02 0:00
Wohnort: Halsbrücke

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von OHo »

Glück Auf,
in Freiberg hat es anstandslos geklappt. Danke.
OHo.
Benutzeravatar
Deistergeist
Foren-User
Beiträge: 111
Registriert: Do. 22. Okt 09 17:28
Name: Thomas Müller
Wohnort: Deistergebirge bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Deistergeist »

Die Bestellung über das Forum klappte gut und schnell, DANKE!

:top:


Glückauf! Thomas
Durch des Stollen weite Länge,
Durch das Labyrinth der Gänge
Wandern wir den sichern Weg.
Benutzeravatar
Wicküler
Foren-Profi
Beiträge: 343
Registriert: Di. 09. Jun 09 17:52
Name: Wicküler

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Wicküler »

Claudia P. hat geschrieben:Das die ISBN nicht funktioniert ist mir ein Rätsel, wir hatten bereits einige Anfragen von Buchhandlungen erhalten
Die ISBN funktioniert - es scheitert an der Haltung /Aussage des Verlages "Mindestabnahme 10 Expemplare". Sowohl die Mitarbeiterin als auch der Inhaber der hiesigen Buchhandlung konnten selbst gegen Angebot der Kostenübernahme keine Bestellung platzieren und wurden an lokale Buchhändler im Harz verwiesen. Der Bücherfreund in Werningerode war dann bereit das Buch zu ordern und mir zuzuschicken.
------------------------------------------------------------------
gehe wie Du gekommen bist -
möglichst ungesehen und ohne Spuren zu hinterlassen
------------------------------------------------------------------
Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Claudia S. »

Dann ist es ja geklärt.

Allerdings sind wir nicht dafür verantwortlich, dass man 10 Bücher abnehmen muss, dass ist eine Auflage der zentralen Bücherstelle, die auch die ISBN vergibt.
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain
Benutzeravatar
Wicküler
Foren-Profi
Beiträge: 343
Registriert: Di. 09. Jun 09 17:52
Name: Wicküler

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Wicküler »

Ein sehr gutes und interessantes Buch mit vielen Fotos - habe es gerade Ruhe durchgeblättert und genossen. - Danke
------------------------------------------------------------------
gehe wie Du gekommen bist -
möglichst ungesehen und ohne Spuren zu hinterlassen
------------------------------------------------------------------
Quertaucher
Foren-User
Beiträge: 87
Registriert: Di. 17. Okt 06 21:00
Wohnort: Blankenburg

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Quertaucher »

Hai,

nun wurde hier viel Lobendes über das Buch verlautbart. Ich habe mich ausdrücklich mit einer eigenen Kritik zurückgehalten, da ich ja an einer Monografie mit 15 Autoren arbeite, die sich ausschließlich dem Büchenberg widmet. Da wäre es immer ein "Gschmäckle", wenn sich der Redaktionsleiter äußert. Wie vielleicht einige wissen, hätten wir gern mit dem einen der beiden Autoren zuzsammengearbeitet, aber da führte trotz vieler Gesprächsansätze kein Weg rein. So ist das eben manchmal im Leben, trotzdem geht es dann doch überraschend gut weiter.

Dringt man in die Tiefe dieses Buches mal etwas ein, kommen Dinge zutage, die ein Rezensent jetzt gewagt hat zu veröffentlichen. Sie sind nicht so schön, wie das hier bisher zu lesen war. Trotzdem glaube ich, wird das Buch seine Leser finden und ist am Ende schon wegen der guten Fotos sein Geld wert.

Bildet Euch selbst eine Meinung.

Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Besprechung aus "DER HARZ 10.12" (Offizielles Organ des Harzklubs) für einigen Zündstoff sorgen wird und Widerspruch sowieso.

GA

dER qUERTAUCHER
Dateianhänge
Rezension-Drei-Schlag- DER HARZ 10.12 web.jpg
Benutzeravatar
Wolfo
Foren-User
Beiträge: 202
Registriert: Do. 12. Feb 09 16:32
Name: Wolfo V.
Wohnort: Nordlicht

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Wolfo »

Sollen da jetzt alte Feindschaften ausgekocht werden?

Nichts gegen Buchkritik, aber das hätte man auch freundlicher formulieren können...schließlich ist Altbergbauliteratur eine Rarität und kein Bestseller...
Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 948
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Jörn »

Ich bin weder ein Freund von den Hetzparolen, die Bauer Gurkes Vogelscheuche da postuliert (Klar - er ist promovierter Geologe und hat daher besonders hohe Ansprüche an Publikationen, und das wird ihm irgend wann noch mal auf die Füße fallen) noch von den alten Seilschaften auf DKE - trotzdem bin ich jetzt neugierig geworden, und nachdem ich am Sonntag das Buch über den Büchenberg zum sensationellen Subskriptionspreis von 27,- statt 29,50 vorbestellen konnte (der oder die Veröffentlicher mussten erst einmal über den Sinn einer Subskription aufgeklärt werden :D - und wenn das, was ich vernommen habe - wahr gemacht wird, nämlich dass man Risse oder Übersichszeichnungen "wegen die Schwarzbefahrer" nicht reinnehmen möchte, gibt das sicher Abzüge in der B-Note ;) ) werde ich nochmal versuchen, ein Exemplar von 3 Schlag: Hängen zu ergattern.

Glückauf

Jörn
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015
Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Claudia S. »

Glück Auf!

Natürlich ist es erlaubt Kritik zu üben, wenn sie auch berechtigt ist. Man muss jedoch die Intention des Buches verstanden haben, bevor man es bewertet.
Wen wollen wir denn erreichen? Interessierte Bergleute aber auch Laien, die am Thema interessiert sind.
Klar hätte man das wissenschaftlich hochgestochen machen können, aber wer kauft denn so eine Klamotte, wenn man die Hälfte der Wörter in Fremdwörterbüchern nachschlagen muss? Richtig keiner und das Buch, wenn es gekauft würde, verstaubt im Regal. Dabei soll es doch lebendig Anlass geben, es immer mal wieder in die Hand zu nehmen! Und einmalige Fotos machen das Buch zu einem besonderen Werk, da diese Bilder erstmals der Öffentlichkeit gezeigt werden.

Aber das sind ja Geschmacksfragen, das kann jeder halten wie er will und wie er für richtig hält, auch die alphabetische Ordnung! Wer es mag Fakten aneinander zu reihen, der mag es so machen, dann spricht er aber niemals das allgemeine Publikum mit lebendigen Schilderungen an, sondern einen erlauchten Elitekreis. Und das trägt ja nun wahrlich nicht dazu bei, den mitunter schlechten Ruf, den der Bergbau manchmal mit sich bringt zu verbessern und die Freude an der Traditionsbewahrung zu erhalten, indem man dieses Thema der Öffentlichkeit präsentiert.
Die vielen Menschen, die unsere Publikation bereits erstanden haben geben uns jedenfalls Recht, sonst wären nicht schon 250 Bücher seit September verkauft wurden!

Noch ein Satz zum Thema Zusammenarbeit: der Bergverein wollte mit den Elbingerödern eine gemeinsame Publikation im Zuge der Hüttenröder Edition erstellen, leider wurde diese Art der Zusammenarbeit abgelehnt, so bringt jedes Revier seine eigene Publikation heraus.
Ich bin schon sehr gespannt, wann das Büchenbergbuch kommt, wurde die Veröffentlichung doch schon oft verschoben und auf die ganz neuen Erkenntnisse, wie sie Herr Schilling angekündigt hat, bin ich ebenfalls gespannt.
In einem anderen Thread wurden ja bereits eifrig einmalige Montanrelikte aus der Grube geschafft, um sie zu fotografieren! Wer weiß, was so noch alles zu Tage kommt, die Lesergemeinde ist gespannt!


Glück Auf aus Hüttenrode!
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain
Benutzeravatar
Strebpanzer
Foren-Profi
Beiträge: 499
Registriert: Fr. 21. Jan 11 8:46
Name: CB

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Strebpanzer »

die Kritik - so wie sie formuliert und vorgebracht wird - hat für mich den faden Beigeschmack, dass sich jemand darüber mokiert, dass man mit einer Gabel nicht vernünftig seine Suppe löffeln kann.

Ein Werk muss sich an seiner Intention und Zielgruppe messen lassen! Mit der Methode die Intention des Urhebers komplett zu ignorieren und stattdessen eigene Maßstäbe anzulegen, die bewußt zu zu hoch oder zu tief gegriffen sind, ist es sehr leicht einen Gegenstand oder ein Werk scheinbar "wissenschaftlich fundiert" in der Luft zu zerreißen und kein gutes Haar dran zu lassen.

Mit dieser Vorgehensweise kann man ohne weiteres einem Porsche Panamera vorwerfen er wäre ein mieses Auto, weil die Federung auf Waldwegen komplett versagt und er auf abschüssigen Schotterpisten eine ausgeprägte Wankneigung hat (ich hätt trozdem gerne einen ...), oder einem Döner vorwerfen er wäre etwas überwürzt und würde im Abgang die zarte Chilli-Note mit zu hartem Knoblauch-Geschmack überdecken (ich esse trozdem gerne Döner ...) oder bei einem Kinderbuch den fehlenden literarischen Anspruch bemängeln ... usw.

Die Absicht der "Kritik" das Buch "Drei Schlag: Hängen" schlecht zu machen ist - auch wegen der in meinen Augen "übertriebenen Härte" - so offensichtlich, dass man eigentlich nur persönliche Motive dahinter vermuten kann, darum muss man - aus meiner Sicht - nicht viel drauf geben. Da auch explizit auf das Erscheinen des "wissenschaftlich fundierten Konkurenzproduktes" hingewiesen wird stinkt das Ganze für mich gewaltig nach Selbstdarstellung.

GA
cb
Benutzeravatar
StefanD
Foren-Profi
Beiträge: 257
Registriert: Mi. 01. Okt 03 0:00
Name: Stefan Dützer
Wohnort: Salzgitter-Gebhardshagen
Kontaktdaten:

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von StefanD »

Die Anti- und Symphatien im Elbingeröder Bergbaurevier werde ich wohl nie verstehen. Ich dachte ursprünglich, dass es sich bei dem angekündigten Buch und dem jetzt erschienenen um ein und diesselbe Veröffentlichung handelt, die von verschiedenen Mitarbeitern beworben wurde. Schade, dass man sich nicht zusammenraufen kann. Schade, dass es scheinbar so weiter gehen wird. Vor allem im Büchenberg und im Braunesumpf sehe ich ein großes Potential brach liegen. Dabei war es überfällig, etwas Licht in die Geschichte dieses Reviers zu bringen. DKE dagegen hat seine besten Tage wohl hinter sich. Schade.

Das Buch jedenfalls habe ich mit großem Interesse verschlungen. Ist keine Doktorarbeit, liest sich vielleicht gerade deswegen flüssig und ohne Langeweile. Hier und da habe ich mir etwas detailliertere Informationen gewünscht, aber da kann die folgende Publikation zeigen, wie man es besser macht. Die Bilder jedenfalls haben mir sehr gut gefallen. Vielleicht hätte man mehr auf Bildband machen sollen? Kostet natürlich mehr; der günstige Preis muß auch lobend erwähnt werden.

So weit, so gut. Als Salzgitteraner Bergmann sei mir allerdings der Hinweis gestattet, das die Gruben Hansa und Friederike in Harlingerode und Harzburg liegen, nicht in Goslar und Echte. (S. 35 Mitte). Und das kann man ohne Aufwand im Slotta, Band 5, nachschlagen.

Glückauf

Stefan Dützer
Benutzeravatar
Deistergeist
Foren-User
Beiträge: 111
Registriert: Do. 22. Okt 09 17:28
Name: Thomas Müller
Wohnort: Deistergebirge bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Deistergeist »

Moin!

Konkurrenz belebt das Geschaft, insofern freue ich mich auf das zweite Buch zum Bergbau in diesem Bereich in relativ kurzer Zeit. Für den Leser doch nur gut!

Fotos in Mengen treiben leider den Buchpreis schnell in die Höhe, deshalb muss bei jedem Foto gut überlegt werden. Da ich gelegentlich im Autorenauftrag Bücher verkaufen soll, kenne ich die Schmerzgrenze von ca. 15 Euro. Darüber kaufen dann nur wirklich am Bergbau Interessierte! Und das Zeug liegt wie Blei in der Kiste... :(




Glückauf! Thomas
Durch des Stollen weite Länge,
Durch das Labyrinth der Gänge
Wandern wir den sichern Weg.
Quertaucher
Foren-User
Beiträge: 87
Registriert: Di. 17. Okt 06 21:00
Wohnort: Blankenburg

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Quertaucher »

Claudia P. hat geschrieben:Glück Auf!

Ich bin schon sehr gespannt, wann das Büchenbergbuch kommt, wurde die Veröffentlichung doch schon oft verschoben und auf die ganz neuen Erkenntnisse, wie sie Herr Schilling angekündigt hat, bin ich ebenfalls gespannt.
In einem anderen Thread wurden ja bereits eifrig einmalige Montanrelikte aus der Grube geschafft, um sie zu fotografieren! Wer weiß, was so noch alles zu Tage kommt, die Lesergemeinde ist gespannt!


Glück Auf aus Hüttenrode!
Glück auf,

ja wenn es nach mir gegangen wäre, hätten wir das Buch schon draußen. Aber meine Devise dabei ist: besser verschoben, als fix auf den Markt. Und wenn so viele Leute daran arbeiten, findet sich eben auch mal was neues.

Mit den "innerbetrieblichen Reibereien" Oberharzer Bergwerksfreunde habe ich wirklich nichtss zu tun. Ich rede gern mit jedem, habe gegen niemanden etwas, der nicht versucht, rumzutrixen. Vielleicht ist es deshalb gelungen, gute Leute zusammenzubringen.Aber ich möchte hier nicht ungelegte Eier loben. Warten wir die Zeit ab.

Und zu dem, was aus irgendwelchen Gruben irgendwann entfernt wurde (Zitat), möchte ich darauf verweisen, dass dieser Sachverhalt nicht umsonst im internen Forum veröffentlicht wurde. Der Verfasser irrt mit seiner Vermutung- nur soviel.

Und ich kann außerdem sagen, dass diese Dinge in einem Bergbaumuseum landen, da wo sie meiner Meinung nach auch für die Allgemeinheit verfügbar hingehören. Die Kontakte sind geknüpft.

Glück auf

dER qUERTAUCHER
Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 948
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Jörn »

Quertaucher hat geschrieben: Mit den "innerbetrieblichen Reibereien" Oberharzer Bergwerksfreunde habe ich wirklich nichtss zu tun.
Muss ich das verstehen? Also im historischen Oberharz kann ich keine innerbetrieblichen Reibereien feststellen. Bitte nicht Ostharz und Oberharz durcheinander werfen, das machen die Kommunalpolitiker in Sachsen-Anhalt schon immer ;)

Glückauf

Jörn
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015
Quertaucher
Foren-User
Beiträge: 87
Registriert: Di. 17. Okt 06 21:00
Wohnort: Blankenburg

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Quertaucher »

Hallo Jörn,

das mußt Du nicht verstehen. Die Herren und Damen rund um Elbingerode bezeichnen sich eben so, auch die Kommunalpolitiker sind von diesem Virus berfallen. Das können wir beide nicht ändern. Die Betroffenen wissen sicher, wer gemeint ist. Es sollte auch diese Debatte um den Oberharz und den sog. Oberharz hier nicht wieder aufgemacht werden.
Heute gehört ja Elbingerode zur "Stadt Oberharz am Brocken", einem kommunalpolitisch gewollten Konstrukt, das besser Bodfeld geheißen hätte.

GA

dER qUERTAUCHER
Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 948
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Jörn »

Da das Buch über Braunesumpf die Hüttenröder Edition Nr. 1 und 3SH die Edition Nr. 3 ist stelle ich mir die Frage: Was ist Edition Nr. 2?

Glückauf

Jörn
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015
Claudia S.
Foren-Profi
Beiträge: 263
Registriert: Mo. 30. Mai 11 9:56
Name: Claudia Schreiter

Re: Drei Schlag: Hängen - Der Bergbau im Elbingeröder Komp

Beitrag von Claudia S. »

Hättest du mal gefragt als ich da war :-)!

Die Edition Nr. 2 war eine kleine Broschüre, die anlässlich des Tages der offenen Tür der Harzkaserne Blankenburg 2011 herausgegeben wurde.

Diese Broschüre ist eine Textsammlung, die aus verschiedensten Quellen zusammen getragen wurde, um die wechselvolle und interessante Geschichte des untertage Objektes, begonnen als geheimes Rüstungsobjekt im 3. Reich, die Nutzung zu DDR- Zeiten als NVA Objekt und nun die Nutzung durch die Bundeswehr, als Feldapotheke, kurz darzustellen.
Wir haben 2000 Broschüren drucken lassen, die wir den Besuchern als "Leitfaden" bei ihrem Besuch an die Hand gegeben haben. Diese Broschüren kamen bestens an, wussten doch viele kaum etwas über die wechselvolle Geschichte des Objektes.

Wenn du möchtest, bring ich dir bei Gelegenheit eins vorbei, um die Sammlung zu komplettieren.


GA
Claudia
Claudia
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain
Antworten