Grubenwehr

Alles was spezielle Orte behandelt, hier kann man sich kennenlernen, Fragen stellen und sich auch verabreden ... was immer!
Antworten
Sucher
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 11
Registriert: Fr. 12. Dez 08 19:40
Name: Marco

Grubenwehr

Beitrag von Sucher »

Hallo
Weiß jemand wo die bezirgsstelle für das grubenrettungswesen ihm ehemaligen Bezirk Suhl befunden hat
Dank schon mal im voraus
Sven G.
Foren-Profi
Beiträge: 810
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Liebenstein

Re: Grubenwehr

Beitrag von Sven G. »

Eine Zentralstelle für den Bezirk Suhl gab es meiner Kenntnis nach nicht.
Die Grubenbetriebe hatten Ihre jeweiligen Wehren.
Die Ausbildung für alle Grubenwehren der ehemaligen DDR , fand in Leipzig statt.
Mit kräftigen Spatenhieben nach ..................Unten wegtreten !
Sucher
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 11
Registriert: Fr. 12. Dez 08 19:40
Name: Marco

Re: Grubenwehr

Beitrag von Sucher »

DSC_0040_crop_540x432.JPG
DSC_0040_crop_540x432.JPG (158.7 KiB) 3467 mal betrachtet
Auf dem Schild des Fotos steht bezirgsstelle für das grubenrettungswesen
Die Männer sind von der Grubenwehr Trusetal
Benutzeravatar
Friedolin
Foren-Profi
Beiträge: 1991
Registriert: Sa. 01. Nov 03 0:00
Name: Friedhelm Cario
Wohnort: Stendal

Re: Grubenwehr

Beitrag von Friedolin »

Nach dem 2.WK befand sich die Hauptrettungsstelle in Halle/Saale (gegründet 1907, die ältetse HRS in D) und Bezirksstellen in Borna, Oelsnitz, Zwickau und Freiberg.
In der ersten Hälfte der 50'er Jahre wurde die Hauptrettungsstelle nach Leipzig verlegt, die Betriebe zur Einrichtung von Rettungsstellen verpflichtet.
1955 wurde dann auch das Grubenrettungswesen der SDAG in die Strukturen der Hauptstelle Leipzig eingegliedert und der einheitlichen Leitung unterstellt.
1970 wurde die HRS in "Zentralstelle für das Grubenrettungs- und Gasschutzwesen" umbenannt und eine Neuorganisation des Grubenrettungswesens durchgeführt. Damit wurden auch die Bezirks- oder Außenstellen aufgelöst.
Welche Bezirks- oder Außenstellen bis dahin bestanden ist mir nicht bekannt.
Glück Auf !
Friedhelm
_______________________________
Hoch der Harz und tief das Erz
Jedweder Anbruch erhebt das Herz
(alter Oberharzer Bergmannsspruch)
Sven G.
Foren-Profi
Beiträge: 810
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Liebenstein

Re: Grubenwehr

Beitrag von Sven G. »

In Trusetal ,am ehemaligen Standort des Aufbereitung war die Basis der Grubenwehr des Fluß-und Schwerspatbetriebes . Von dort aus wurden die Gruben Hühn, Mommel und Fortschritt betreut. Weiterhin die Tagebaue Klinge und Kochenfeld.
Eine Bezirksstelle ist mir nicht bekannt.
Mit kräftigen Spatenhieben nach ..................Unten wegtreten !
Sucher
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 11
Registriert: Fr. 12. Dez 08 19:40
Name: Marco

Re: Grubenwehr

Beitrag von Sucher »

Könnte das sein das die bezirgsstelle in merkers oder dorndorf war ich habe da noch ein Foto wo man die. Seilbahn nach springen im Hintergrund sehen kann Fotos folgen noch
Sucher
lernt noch alles kennen...
Beiträge: 11
Registriert: Fr. 12. Dez 08 19:40
Name: Marco

Re: Grubenwehr

Beitrag von Sucher »

Hier sind die versprochenen Bilder das 4 Bild könnte doch die Seilbahn nach springen sein und beim ersten die fabrik in dorndorf
Dateianhänge
DSC_0040_crop_660x424.JPG
DSC_0040_crop_660x424.JPG (186.9 KiB) 3257 mal betrachtet
DSC_0041_crop_655x432.JPG
DSC_0041_crop_655x432.JPG (189.04 KiB) 3257 mal betrachtet
DSC_0041_crop_485x480.JPG
DSC_0041_crop_485x480.JPG (145.75 KiB) 3257 mal betrachtet
DSC_0042_crop_432x432.JPG
DSC_0042_crop_432x432.JPG (122.8 KiB) 3257 mal betrachtet
DSC_0040_crop_432x432.JPG
DSC_0040_crop_432x432.JPG (113.66 KiB) 3257 mal betrachtet
Sven G.
Foren-Profi
Beiträge: 810
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Wohnort: Bad Liebenstein

Re: Grubenwehr

Beitrag von Sven G. »

hier kann ich ruhigen Gewissens sagen : Das war lange vor meiner Zeit :cool:

Es ist im Übrigen die Seilbahn von Springen nach Dorndorf.
Mit kräftigen Spatenhieben nach ..................Unten wegtreten !
Antworten