Link zu DSO: Zeche anner Ruhr gesucht

Alles was spezielle Orte behandelt, hier kann man sich kennenlernen, Fragen stellen und sich auch verabreden ... was immer!
Antworten
Benutzeravatar
Jörn
Foren-Profi
Beiträge: 948
Registriert: Fr. 01. Aug 03 0:00

Link zu DSO: Zeche anner Ruhr gesucht

Beitrag von Jörn »

Moin,

auf drehscheibe-online.de sind Bilder von einer Haldenbahn im Ruhrgebiet zu sehen, welche über das Ziel hinaus geschossen ist:

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/r ... 17,6678239

Kann einer von Euch sachdienliche Hinweise zu Verortung geben? Der gezeige Bergewagen sowie die Ansichten der "Siedlungshäuser" dürfte hilfreich beim Lösen sein.

Glückauf

Jörn
"Das Bergamt braucht doch Wochen, bis es etwas genehmigt!"

Götz George in "Böse Wetter", 2015
[BGVR]Oliver
Foren-User
Beiträge: 34
Registriert: So. 22. Aug 10 13:18
Kontaktdaten:

Re: Link zu DSO: Zeche anner Ruhr gesucht

Beitrag von [BGVR]Oliver »

dazu mal ein hinweis abseits des bergbaues.

Heute werden Autokrane im Stundenlohn bezahlt, d.h. man sucht sich in der Regel einen Anbieter in der Nähe zur Einsatzstelle, weil die Anfahrt sich sonst deutlich bei den gesamtkosten bemerkbar macht.

Ich denke das war auch schon damals so und von daher würde ich den Ort im Raum Witten - Dortmund suchen.
Christian Hoffmann
Foren-User
Beiträge: 31
Registriert: Fr. 16. Sep 05 10:38
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Link zu DSO: Zeche anner Ruhr gesucht

Beitrag von Christian Hoffmann »

Der Wagen und die niedrige Höhe der "Halde" sind für mich eher ein Anzeichen für eine Baustelle, also
Aufschüttung eines Damms, einer Trasse oder ähnliches. In den 50er-Jahren hatten die großen Baufirmen ja oft noch Feldbahnen auf Baustellen mit hohem Schüttgutanteil.
Haldenaufschüttung mit Dampfloks gab es in den 50ern allenfalls noch auf Stahlwerken (Schlackeabfuhr), nicht aber auf Bergwerken.
Benutzeravatar
sepp
Foren-Profi
Beiträge: 1113
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Carsten Säckl
Wohnort: Durchholz/Witten
Kontaktdaten:

Re: Link zu DSO: Zeche anner Ruhr gesucht

Beitrag von sepp »

Witten scheidet aus.Keine größere Zeche mehr zu der Zeit.Der Einwand mit der räumlichen Nähe des Bergungsunternehmens ist nicht ganz von der Hand zu weisen.Ich gebe aber zu bedenken,dass nicht jedes Unternehmen die geforderten Geräte mit den erforderlichen Leistungen hat.
Guckt mal,wo Franz Bracht sich mit den "Großen "rumtreibt.
1600 Tonnen bewegt nicht jeder.
Willkommen im Ruhrgebiet,wo man Gesichter Fressen nennt!(Frank Goosen)
Antworten