Silberbergbau Dippoldiswalde

Alles was spezielle Orte behandelt, hier kann man sich kennenlernen, Fragen stellen und sich auch verabreden ... was immer!
Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3971
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Nobi » Di. 27. Mär 12 10:46

GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
Falk Meyer
Foren-Profi
Beiträge: 1526
Registriert: Do. 01. Mai 03 0:00
Wohnort: Flöha
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Falk Meyer » Di. 27. Mär 12 18:26

geile bilder und toller bericht!! :top:
Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

Edwin Bauersachs

http://www.imkerei-meyer.com

Pöhlberger
Foren-Profi
Beiträge: 346
Registriert: Mo. 17. Mär 08 21:26
Name: uwe
Wohnort: Pöhlberg

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Pöhlberger » Di. 27. Mär 12 21:02

... kann ich mich nur anschließen!!! :top:

partikel
Foren-User
Beiträge: 74
Registriert: So. 30. Okt 11 19:23
Name: Rainer Gühne
Wohnort: Dresden

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von partikel » Sa. 21. Apr 12 9:16

Liebe Bergbaufreunde,

der Beitrag über den Silberbergbau in Dippoldiswalde soll nun nach Rückfrage beim ZDF am 13.5. und 20.5.2012 um 19:30 in der Sendereihe Terra X: "Deutschlands Supergrabungen" ausgestrahlt werden.

Glück Auf!
Rainer
! Helft mit, das Thema Altbergbau in der "normalen Bevölkerung" vom Image des Bergschadens auf Kulturniveau anzuheben !

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3971
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Nobi » Di. 08. Mai 12 7:54

Gestern Abend kam auf Sat.1 in der Sendung PLANETOPIA ein Beitrag über Dipps.
http://www.planetopia.de/magazin/news-d ... deckt.html

Evtl. wird er ja bald im Archiv (http://www.planetopia.de/archiv.html) bald zu sehen sein. Einen Wiederholungstermin konnte ich nicht finden.
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2153
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von markscheider » Di. 08. Mai 12 8:01

Ich habs gesehen.

Benutzeravatar
Siggi
Foren-Profi
Beiträge: 681
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Sigurd Lettau
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Siggi » Mi. 09. Mai 12 0:40

markscheider hat geschrieben:Ich habs gesehen.
Prima :top:
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur deine Schuld, wenn sie so bleibt. (Die Ärzte sind hier >) http://www.beetpott.de Auch in 2013

Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2153
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von markscheider » Mi. 09. Mai 12 7:10

Naja, das war so ziemlich das positivste, was darüber zu berichten ist.

Ganz sehr gestört hat mich das ständige Gequassel von der "Mine". Ist es jetzt wirklich schon soweit, daß sich Mine und Minenarbeiter durchgesetzt haben?

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1496
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Uran » Fr. 11. Mai 12 14:15

Ich denke Landminen sind verboten. :gruebel:
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
Bastl
Foren-User
Beiträge: 230
Registriert: Sa. 03. Feb 07 18:22
Name: Sebastian Weigoldt
Wohnort: Augsburg

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Bastl » Fr. 11. Mai 12 14:30

Richtig, das mit der "Mine" fiel mir auch unangenehm auf. Ist halt "trendiger" und somit für den Otto-Normalverbraucher geläufiger.

Uran
Foren-Profi
Beiträge: 1496
Registriert: Mo. 27. Jul 09 18:46
Wohnort: Dresden

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Uran » Fr. 11. Mai 12 17:41

Also, ich denke mal, Otto Normalverbraucher versteht schon was ein Bergwerk ist und hat eher mit der Mine Probleme.
ich bi noch aaner ven altn Schlog, on bleib aa, wi ich bi.

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3971
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Nobi » So. 13. Mai 12 20:24

Also der Beitrag auf "Terra X" heute war ja wohl ein Witz. Minen, Minenarbeiter, Claims und "Klondike des Mittelalters" ... :x
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
Björn
Foren-Profi
Beiträge: 1360
Registriert: Sa. 01. Mär 03 0:00
Name: Björn Holm
Wohnort: Clausthal / Harz
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Björn » So. 13. Mai 12 20:29

Nobi hat geschrieben:Also der Beitrag auf "Terra X" heute war ja wohl ein Witz. Minen, Minenarbeiter, Claims und "Klondike des Mittelalters" ... :x
Es gab auch interessante Neuigkeiten.
Aber seit wann untersucht die Bergwacht Bergschäden?

Vom ZDF hätte ich deutlich mehr erwartet, da fragt man sich das wie mit den ganzen GEZ Gelder so treiben :dudu:

Björn

Benutzeravatar
MichaP
User
Beiträge: 4744
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Pfefferkorn-Ungnad
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von MichaP » So. 13. Mai 12 20:36

ich habe es leider nicht gesehen...

Björn??? :D
Glück auf!

Michael
______________________________________

Benutzeravatar
Björn
Foren-Profi
Beiträge: 1360
Registriert: Sa. 01. Mär 03 0:00
Name: Björn Holm
Wohnort: Clausthal / Harz
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Björn » So. 13. Mai 12 20:49

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag ... rgrabungen
Die nächsten Tage sollte der Link oben gehen um es online zu schauen.
Los geht es bei ca. 32 Minuten

Björn

Benutzeravatar
markscheider
Foren-Profi
Beiträge: 2153
Registriert: Fr. 28. Okt 05 15:32
Wohnort: Salzgitter
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von markscheider » So. 13. Mai 12 21:15

"Jeder konnte hier einen Claim beantragen" :D Werden Claims nicht eigentlich abgesteckt? Egal; man wollte sicher den geneigten Gebührenzahler nicht unnnötig mit Fachbegriffen wie Mutung verwirren.

Benutzeravatar
MichaP
User
Beiträge: 4744
Registriert: Do. 01. Aug 02 0:00
Name: Michael Pfefferkorn-Ungnad
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von MichaP » Mo. 14. Mai 12 19:47

hat es schon irgendwer als datei? ich würde es gerne mal in ruhe ansehen und zum streamen habe ich ein bandbreitenproblem.
Glück auf!

Michael
______________________________________

partikel
Foren-User
Beiträge: 74
Registriert: So. 30. Okt 11 19:23
Name: Rainer Gühne
Wohnort: Dresden

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von partikel » Di. 15. Mai 12 15:09

Liebe Bergbaufreunde,

ich muß mich leider den vorherigen Kritiken anschließen und war ein wenig entäuscht, obwohl das ZDF dort früher gedreht hatte als SAT1 mit Planetopia (s.o.). Es kommt also immer auf die Interessen an: Terra X wollte für die Archäologie überhaupt aufmerksam machen (lt. ZDF-Pressestelle): "Terra X will die Vielfalt der Archäologie in Deutschland aufzeigen. Die Grabungen sind nur ein Ausschnitt aus Hunderten von Ausgrabungen, die zu dieser Zeit stattfinden."
"Alle Landesarchäologen haben der Redaktion mitgeteilt, wo geeignete Grabungen stattfinden. Autor A. Sawall hat sich viele davon angesehen und dann gemeinsam mit dem ZDF eine Auswahl getroffen"

Herausgekommen ist dann diese Sendung für die Durchschnittszuschauer.
AberWarscheinlich geht es den Fachleuten von den anderen Grabungen genauso!



Glück Auf!
Rainer
! Helft mit, das Thema Altbergbau in der "normalen Bevölkerung" vom Image des Bergschadens auf Kulturniveau anzuheben !

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3971
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Nobi » Do. 28. Jun 12 9:51

Wenig informativ (wie zu erwarten) aber der Vollständigkeit halber: http://www.bild.de/regional/dresden/dre ... .bild.html
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 622
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: Pilsting und der Miriquidi

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von EnoM » Sa. 07. Jul 12 13:47

Freie presse
Dateianhänge
pictureservlet56a.jpg
pictureservlet56a.jpg (92 KiB) 11528 mal betrachtet
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)

Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 622
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: Pilsting und der Miriquidi

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von EnoM » Sa. 07. Jul 12 13:49

Freie Presse:
Dateianhänge
pictureservlet50a.jpg
pictureservlet50a.jpg (99.86 KiB) 11531 mal betrachtet
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3971
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Nobi » Fr. 27. Jul 12 13:24

06.07.2012 - Achthundert Jahre altes Werkzeug aus dem mittelalterlichen Bergwerk in Dippoldiswalde

http://www.archaeologie.sachsen.de/3829.htm
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

partikel
Foren-User
Beiträge: 74
Registriert: So. 30. Okt 11 19:23
Name: Rainer Gühne
Wohnort: Dresden

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von partikel » Di. 31. Jul 12 10:01

zu o.g. Link: Dort ist die "Bergsicherung Freital" (nicht Freiberg) tätig.

An der Stelle mal einen Dank an die (oder den) Mitarbeiter mit geschärftem Blick für "Erhaltenswertes"!

Glück Auf!
Rainer
! Helft mit, das Thema Altbergbau in der "normalen Bevölkerung" vom Image des Bergschadens auf Kulturniveau anzuheben !

partikel
Foren-User
Beiträge: 74
Registriert: So. 30. Okt 11 19:23
Name: Rainer Gühne
Wohnort: Dresden

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von partikel » Mi. 08. Aug 12 14:11

Das
"Ziel3-Projekt ArchaeoMontan"
nimmt langsam Gestalt an:

Das Ziel 3-Projekt „ArchaeoMontan- Mittelalterlicher Bergbau in Sachsen und Böhmen“ ist ein deutsch-tschechisches Gemeinschaftsprojekt, das die Erfassung und Untersuchung montanarchäologischer Relikte zum mittelalterlichen Bergbau in ausgewählten Regionen im gemeinsamen Grenzraum, die Organisation mehrerer Tagungen sowie die Erstellung und Durchführung einer Wanderausstellung (AP 4) zum Projektthema in Jáchymov und Dippoldiswalde beinhaltet.


s. Link: http://www.dippoldiswalde.de/dokumente/ ... bungen.php

Der "Freundeskreis hochmittelalterlicher Bergbau Dippoldiswalde" begrüßt selbstverständlich diese Entwicklung und hofft auf eine Dauerausstellung der in Dipps (Abkürzg. für Dippoldiswalde) gefundenen Gegenstände.

Glück Auf!
Rainer
! Helft mit, das Thema Altbergbau in der "normalen Bevölkerung" vom Image des Bergschadens auf Kulturniveau anzuheben !

Kleinerhungerlieb(†)
Foren-Profi
Beiträge: 692
Registriert: Sa. 06. Jan 07 22:46

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Kleinerhungerlieb(†) » Do. 23. Aug 12 20:23

http://www.dradio.de/dlf/vorschau/

Studiozeit
Aus Kultur- und
Sozialwissenschaften

Weitere Themen der Sendung:

Zeitreise in ein Bergwerk des Mittelalters
Nach 800 Jahren betreten Montanarchäologen erstmals einen verlassenen Stollen im Erzgebirge
( Claudia Altmann)
Schwerter zu Klappspaten!

partikel
Foren-User
Beiträge: 74
Registriert: So. 30. Okt 11 19:23
Name: Rainer Gühne
Wohnort: Dresden

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von partikel » Fr. 24. Aug 12 11:25

Danke Kleinerhungerlieb,

hier der genaue Link zum "Nachlesen oder -hören":

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/stud ... s/1847629/


Auf der rechten Seite unter: "Audio on demand" -> "Echo des Berggeschreys" kann man es auch anhören.

Glück Auf!
Rainer
! Helft mit, das Thema Altbergbau in der "normalen Bevölkerung" vom Image des Bergschadens auf Kulturniveau anzuheben !

Benutzeravatar
EnoM
Foren-Profi
Beiträge: 622
Registriert: Di. 20. Feb 07 15:51
Wohnort: Pilsting und der Miriquidi

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von EnoM » Sa. 15. Sep 12 10:45

Quelle: Freie Presse
Dateianhänge
pictureservlet73.jpg
Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß was ich leide.
(CvD)

Benutzeravatar
Nobi
Foren-Profi
Beiträge: 3971
Registriert: Di. 01. Okt 02 0:00
Name: Nobi
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Nobi » Di. 16. Okt 12 12:21

Förderverein mittelalterlicher Bergbau Dippoldiswalde gegründet

Oktober 10, 2012 Von: Harald Weber

Gestern, am Dienstag, den 09.10.2012 war es nun soweit, der schon geraume Zeit existierende Freundeskreis der am Dippoldiswalder Altbergbau Interessierten hat den „Förderverein mittelalterlicher Bergbau Dippoldiswalde“ gegründet. Mit der Vereinsgründung geht es u.a. um die direkte Einflussnahme auf das Geschehen und die Nutzung der vielseitig und international beachteten Maßnahmen zur Erforschung des Dippoldiswalder Altbergbaus. Alle Interessenten des Bergbaus als auch diejenigen, denen die weitere Entwicklung unserer Stadt am Herzen liegt, können uns gern unter foerdervereinbergbaudw@gmail.com kontaktieren.

Andrea Kretschmann

Quelle: Dippser StattZeitung
http://dippolds.info/2012/10/10/forderv ... gegrundet/
GLÜCK AUF | NOBI

Der Berg ist frei.
Wo eyn man eynfahrn will
mag her es thun mit rechte.


w w w . b e r g k i t t e l . d e

Benutzeravatar
axel
Foren-Profi
Beiträge: 883
Registriert: So. 11. Feb 07 1:07
Wohnort: Freiberg

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von axel » So. 21. Okt 12 22:39

SZ Dipps vom 20.10.2012:

"Läuft Dippoldiswalde Freiberg den Rang ab?
Bislang wurde der Beginn des Dippser Silberbergbaus auf die Zeit um 1185 datiert. Doch inzwischen fand sich Bergbauholz von 1158. Der berühmte Silberfund von Freiberg fällt ins Jahr 1168.

Es wurde am späten Donnerstagnachmittag mit einem Schlag still im großen Dippser Parksaal, als Thomas Westphal ankündigte, dass er nun zur Datierung des Dippser Bergbauholzes komme. Der Wissenschaftler vom Deutschen Archäologischen Institut war der zwölfte ..."

Den Rest des Artikels gibts für € bei SZ-online.

GA axel
„Die Stadt Freyberg ist unter allen Meißnischen Städten wohl die größte,
und vor andern berufen, wegen der gesunden Lufft des Bergwercks…“
J.J.Winckler 1702

Susann
Foren-User
Beiträge: 35
Registriert: Di. 28. Sep 10 13:16
Name: Susann
Wohnort: Dresden

Re: Silberbergbau Dippoldiswalde

Beitrag von Susann » Mo. 22. Okt 12 7:49

axel hat geschrieben:SZ Dipps vom 20.10.2012:

"Läuft Dippoldiswalde Freiberg den Rang ab?
Bislang wurde der Beginn des Dippser Silberbergbaus auf die Zeit um 1185 datiert. Doch inzwischen fand sich Bergbauholz von 1158. Der berühmte Silberfund von Freiberg fällt ins Jahr 1168.

Es wurde am späten Donnerstagnachmittag mit einem Schlag still im großen Dippser Parksaal, als Thomas Westphal ankündigte, dass er nun zur Datierung des Dippser Bergbauholzes komme. Der Wissenschaftler vom Deutschen Archäologischen Institut war der zwölfte ..."

Den Rest des Artikels gibts für € bei SZ-online.

GA axel
Das war doch klar, dass das die Presse wieder in den falschen Hals bekommt... :x
Yup... es gibt zwei ser früh datierte Hölzer in Dipps...
Nee... das heißt nicht, dass es da schon 1158 Bergbau gegeben hat, lediglich, dass es 1158 schon eine Siedlungsativität in der Nähe der Bergwerke gegeben hat und irgendein mittelalterlicher Dippser alte Hölzer im Berg verklappt hat, als die Schächte verfüllt wurden...
Also liebe Freiberger... Keine Panik (noch nicht) :D
Archäologen sind Freunde - kein Futter!

Antworten