Ratespiel

Alles was spezielle Orte behandelt, hier kann man sich kennenlernen, Fragen stellen und sich auch verabreden ... was immer!
Antworten
Caveman
Foren-User
Beiträge: 92
Registriert: Sa. 03. Mai 08 22:48
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Ratespiel

Beitrag von Caveman »

Hallo!
Eine ehem. Bohnerzgrube, welche in einer nat. Höhle aufgefahren wurde, zwischen Eichstätt und Weissenburg i. Bayern.
Wer kennts?
Glück Auf!
Pit
Aller Reichtum kommt vom Bergbau her
Schlacke
Foren-Profi
Beiträge: 610
Registriert: Mo. 28. Aug 06 9:02
Wohnort: Radolfzell
Kontaktdaten:

Re: Ratespiel /Bohnerze der Frankenalb

Beitrag von Schlacke »

Hallo Caveman,

Zum Thema kann ich im Moment nur beitragen, dass die Bohnerze im Bereich der südlichen Frankenalb bis 1869 in Obereichstätt verhüttet wurden. Es gibt etwas in der Literatur über diese Vorkommen, habe aber noch nichts gefunden, da andere Reviere in Arbeit sind. Trotzdem bleiben die Bohnerze Süddeutschlands auf dem Wunschzettel!

Glückauf!

Elmar Nieding
...die unterirdischen Grubengebäude in ihre Schreibstube bringen...
Héron de Villefosse (1774-1852), Bergingenieur im Dienste Napoleons.
(H. Dettmer, 2014)
Caveman
Foren-User
Beiträge: 92
Registriert: Sa. 03. Mai 08 22:48
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Ratespiel /Bohnerze der Frankenalb

Beitrag von Caveman »

Hallo alle!
Vielleicht wurde meine Frage falsch verstanden? Ich kenne diese Grube und weiß auch ihre Lage. Wer kennt es noch? Trotzdem danke für den Hinweiß auf die Verhüttung, dies war mir neu.
Glück Auf!
Pit
Schlacke hat geschrieben:Hallo Caveman,

Zum Thema kann ich im Moment nur beitragen, dass die Bohnerze im Bereich der südlichen Frankenalb bis 1869 in Obereichstätt verhüttet wurden. Es gibt etwas in der Literatur über diese Vorkommen, habe aber noch nichts gefunden, da andere Reviere in Arbeit sind. Trotzdem bleiben die Bohnerze Süddeutschlands auf dem Wunschzettel!

Glückauf!

Elmar Nieding
Aller Reichtum kommt vom Bergbau her
Schlacke
Foren-Profi
Beiträge: 610
Registriert: Mo. 28. Aug 06 9:02
Wohnort: Radolfzell
Kontaktdaten:

Re: Ratespiel

Beitrag von Schlacke »

Ehemaliger Doggererzbergbau im Bereich der südlichen Frankenalb: Neben der erwähnten Bohnerzgrube bestanden folgende Abbaue:

Grube Rotenberg bei Pfraunfeld, Maximiliansgrube bei Bergen. Im Revier von Heidenheim (Bay.) bauten die Grube Herrensegen bei Spielberg, die Grube Barbarasegen am Fichtberg, die Grube St. Ulrich südlich von Heidenheim, die Grube Sonnenstrahl zwischen Heidenheim und Spielberg und die Grube Mogenstern westlich von Heidenheim.
Betriebsdauer nur wenige Jahre, um 1850, solange die Schmelzhütte in Obereichstätt in Betrieb war, die saueren Doggererze mussten mit den Bohnerzen gemischt werden um brauchbares Roheisen zu gewinnen.

Glückauf!

Elmar Nieding
...die unterirdischen Grubengebäude in ihre Schreibstube bringen...
Héron de Villefosse (1774-1852), Bergingenieur im Dienste Napoleons.
(H. Dettmer, 2014)
Caveman
Foren-User
Beiträge: 92
Registriert: Sa. 03. Mai 08 22:48
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Ratespiel

Beitrag von Caveman »

Hallo Elmar!

Von diesen Gruben ist leider nicht mehr allzuviel übrig nehme ich an? Auf auch älteren topo. Karten findet man keine Hinweise auf deren Lage.
Aber wenn Zeit, werde ich da mal vor Ort stöbern,- mal schaun!
Danke für die Info!
Glück Auf!
Pit alias Caveman
Schlacke
Foren-Profi
Beiträge: 610
Registriert: Mo. 28. Aug 06 9:02
Wohnort: Radolfzell
Kontaktdaten:

Bohnerze der Frankenalb (Re: Ratespiel )

Beitrag von Schlacke »

Hallo,

auf ältere Beiträge zu obigem Thema zurückkommend, gibt es in nächster Zeit bzw. sind in Arbeit: 2 Veröffentlichungen über ehemaligen Bergbau in der südlichen Frankenalb.
Eine Arbeit befasst sich mit dem Montanwesen (Bergbau und Verhüttung) im Bereich des ehem. Fürstentums Eichstätt und basiert auf der Auswertung von Archivalien.
Die andere Arbeit wird von einem Amateur-Forscher (Gelände-Praktiker) erscheinen, vermutliches Einzugsgebiet südlich von Eichstätt.
Weitere Infos bei Vorliegen der Publikationen, vermutlich anfangs 2010.

Glückauf!

Elmar Nieding
...die unterirdischen Grubengebäude in ihre Schreibstube bringen...
Héron de Villefosse (1774-1852), Bergingenieur im Dienste Napoleons.
(H. Dettmer, 2014)
Antworten