Wismut - Bergbau in und um Annaberg - Buchholz

Alles was spezielle Orte behandelt, hier kann man sich kennenlernen, Fragen stellen und sich auch verabreden ... was immer!
Benutzeravatar
geophys
Foren-Profi
Beiträge: 865
Registriert: Sa. 31. Mär 07 6:46

Re: Wismut - Bergbau in und um Annaberg - Buchholz

Beitrag von geophys » Mo. 12. Feb 18 13:43

Zwischen Spätherbst 1946 und dem Zenit der Mitarbeiterentwicklung im Objekt 4 mit seinen ca. 19.000 Mitarbeitern traten natürlich auch soziale Randeffekte auf, wie zum Beispiel die Versorgung dieser Menschen. Gaststätten wurden kurzerhand zu Betriebsküchen (z.B. "Einkehr" in Cunersdorf, "Waldschlösschen" in Buchholz und "Hammerschenke" in Frohnau u.e.m.) zur Verköstigung, Bäcker- und Fleischereinen erhielten einen rießen Zulauf und Handgemenge bei den Wartenden waren keine Seltenheit.

In der Facebookgruppe "Annaberg gestern und heute" entdeckte ich diese Fotos einer Zusammenstellung von Verkäufen eines Annaberger Bergarbeiter-Magazins für Industriewaren. Ich nahm Kontakt auf und bekam die Genehmigung, diese hier zeigen zu dürfen.

Das Magazin sollte die Sonderversorgung mit Industriegütern und anderem Sperrigem sicher stellen. Dieses war Teil Belohungssystems der SAG Wismut in jenen Jahren und werte den Bergmannsberuf enorm auf. Der Bergmann kam an Produkte, die dem Normal-Annaberger nur schwer zugänglich waren.
Kassenjounal-Mag-Obj4-Dez1948_0.jpg
Deckblatt - Zusammenstellung Verkäufe Textilien im Dezember 1948,
Bildquelle: Archiv Lucas Lerchenhübel - Annaberg-Buchholz - Mit freundlicher Genehmigung
Kassenjounal-Mag-Obj4-Dez1948_1.jpg
Zusammenstellung Verkäufe Geschirr und Spielzeuge
Bildquelle: Archiv Lucas Lerchenhübel - Annaberg-Buchholz - Mit freundlicher Genehmigung

Notiz des Verfassers: 378565 / 120220181402
___________________________________________________________
Glück Auf!
geophys
___________________________________________________________
In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe
Demokrit
Foren-Thread

Benutzeravatar
geophys
Foren-Profi
Beiträge: 865
Registriert: Sa. 31. Mär 07 6:46

Re: Wismut - Bergbau in und um Annaberg - Buchholz

Beitrag von geophys » So. 18. Feb 18 16:53

Ein Besuch bei den Kollegen von www.unbekannter-bergbau.de brachte interessante Fotos zum Sanierungsgeschehen Bärenstein/Niederschlag zu tage. Eine echt gute Dokumentation mit Alt- und Neufotos der dortigen Schachtanlagen, aussagefähige Grafiken und ausreichend Erklärung drumherum :top:

Einmal hätte ich eine Bildunterschrift mit Blick auf zwei Kegelhalden, welche er dem Schacht 34 zuordnete, zu ergänzen.

Ich wüsste nicht, dass die Schachtverwaltung 34 (34,34bis,189) außer seinen Tafelhalden weitere gehabt hätte.
Meines Wissens entstanden die über eine Grubenbahn genährt aus den Stolln 214 bis 217.

Nachgelesen fand ich das in der Wismut-Chronik Kapitel 2.2.7 Seite 18:

Zitat: "Im Schachtgebiet Hammer bestanden aber auf Dauer bei der Stollnauffahrung Probleme in der Ablagerung der Berge. Die Stolln 214 bis 217 lagen alle auf einem Niveau. Zunächst wurden die Berge zur Straße B 95 abgekippt und ein Damm aufgeschüttet. Als kein Platz mehr zur Verfügung stand, wurde eine 3 km lange Grubenbahn vom Stolln 214 bis zum Schacht 34 gebaut und die Berge auf die vorhandene Terrakonik gefahren. Die Strecke war mit Oberleitung versehen. Eine Fahrdrahtlokzog 24 Hunte á 0,63 m3. An der Terrakonik befand sich eine Kreiselwipperanlage, mit der gleichzeitig sechs Hunte entleert werden konnten. Diese Bahn war von 1951 bis 1953 in Betrieb."

Mit dem vorher zu findenden Luftbild verglichen, klingt das plausibel.
Vielleicht liest das der Autor des tollen Beitrages.

http://www.unbekannter-bergbau.de/inhal ... hmatal.htm
___________________________________________________________
Glück Auf!
geophys
___________________________________________________________
In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe
Demokrit
Foren-Thread

Antworten