Die Suche ergab 211 Treffer

von Geophon
So. 04. Sep 16 20:09
Forum: Lokalitäten
Thema: Morgenstern Erbstolln bei Freiberg
Antworten: 93
Zugriffe: 29968

Re: Morgenstern Erbstolln bei Freiberg

Uran hat geschrieben:Naja. Wofür sind 1,88 m verdächtig? das Lachtermaß war 1,97 m.
Wie gesagt, die Abstände schwanken um 36 cm, aber 1,88 m ist nur 9 cm kürzer als 1,97 m.

Ich denke, das ist ein Hinweis darauf, dass der Stolln in Gedingearbeit aufgefahren
wurde und dass man lachterweise abgerechnet hat.
von Geophon
So. 04. Sep 16 16:41
Forum: Lokalitäten
Thema: Morgenstern Erbstolln bei Freiberg
Antworten: 93
Zugriffe: 29968

Re: Morgenstern Erbstolln bei Freiberg

Der Nobi hatte vor langer Zeit gefragt, ob jemand schon mal die Abstände zwischen den einfachen senkrechten Vortriebszeichen gemessen hat, um zu sehen, ob da ein Zusammenhang mit dem Lachtermaß besteht, oder nicht. Beim Aufräumen habe ich da etwas wiedergefunden: Im Stollnflügel auf dem Morgensterne...
von Geophon
Di. 21. Jun 16 19:40
Forum: Fachdiskussionsforum
Thema: Seltsame Schächte
Antworten: 17
Zugriffe: 4513

Re: Seltsame Schächte

Eine Frage noch. Ist der "Treggestolln" jeweils vor Ort oder hat er ein Mundloch? Im letzteren Fall wäre im 4. Schacht der Absatz für eine "Wasserförderung" möglich, da im Tiefsten noch kein Stollnabfluss da war. Der Stolln hatte ein Mundloch. Genau deswegen ja die Frage, ob vergleichbare Anlagen a...
von Geophon
Di. 21. Jun 16 19:29
Forum: Fachdiskussionsforum
Thema: Seltsame Schächte
Antworten: 17
Zugriffe: 4513

Re: Seltsame Schächte

Ich gehe davon aus, das der Tregestolln ein Mundloch hat. Es ist wahrscheinlich ein alter wieder in Betrieb genommener Stolln. Siehe Diskussion Tregestolln. Ja, hat er gehabt. Soweit es sich rekonstruieren lässt, ist der Stolln bis zum 30-jährigen Krieg weiter genutzt und auch weiter vorgetrieben w...
von Geophon
Di. 21. Jun 16 11:13
Forum: Fachdiskussionsforum
Thema: Seltsame Schächte
Antworten: 17
Zugriffe: 4513

Re: Seltsame Schächte

Erstmal danke für die vielen Beiträge, ich versuche mal, halbwegs sinnvoll auf die einzelnen Punkte zu antworten. 1. Grubenfeldgrenze: Wir haben auf dem oberen Stolln einen Durchhieb gefunden, an dem die Arbeitspuren aufeinander zulaufen, diese Stelle liegt etwa 95 m westlich des Schachtsystems. Wen...
von Geophon
Do. 16. Jun 16 21:06
Forum: Fachdiskussionsforum
Thema: Seltsame Schächte
Antworten: 17
Zugriffe: 4513

Seltsame Schächte

In einem relativ alten Freiberger Bergwerk bin ich über ein Schachtsystem gestolpert, dessen Anlage mir etwas seltsam erscheint. Die Befunde will ich hier gerne zur Diskussion stellen, insbesondere Parallelen zu anderen mittelalterlichen Gruben wären wichtig. Hier erst einmal ein Grundriss vom besag...
von Geophon
Sa. 21. Mai 16 21:10
Forum: Fotowettbewerb
Thema: Wettbewerb Mai 2016
Antworten: 27
Zugriffe: 7926

Re: Wettbewerb Mai 2016

Mundloch des Wernerstollns im Winter 2012
mundloch.jpg
von Geophon
Do. 14. Apr 16 18:17
Forum: Fotowettbewerb
Thema: Wettbewerb April 2016
Antworten: 19
Zugriffe: 6766

Re: Wettbewerb April 2016

Um bei dem Ausbau zu bleiben:
CB225092.jpg
Lorenz Gegentrum
von Geophon
Do. 10. Mär 16 19:22
Forum: Fotowettbewerb
Thema: Wettbewerb März 2016
Antworten: 40
Zugriffe: 9213

Re: Wettbewerb März 2016

Sondershausen Schacht II (Petersenschacht)
sondershausen.jpg
von Geophon
Mi. 09. Mär 16 14:34
Forum: Bergschäden - Bergsicherung
Thema: Erdfall in Nordhausen
Antworten: 106
Zugriffe: 19954

Re: Erdfall in Nordhausen

Von (wissenschaftlichen) Interesse wäre es schon, über die komplexen Zusammenhänge des Erdfallgeschehens eine Aussage zu erlangen. Der Aufwand steht aber offensichtlich nicht zum Nutzen und im "gesellschaftlichen Interesse" .... Die Frage ist, welche Aussage man denn am Ende haben will. So etwas wi...
von Geophon
Di. 08. Mär 16 17:25
Forum: Lokalitäten
Thema: Drei Kronen & Ehrt noch nicht Tot?!
Antworten: 48
Zugriffe: 9126

Re: Drei Kronen & Ehrt noch nicht Tot?!

Das ist nicht das Problem das eigentliche Problem ist vermutlich, dass das Grubenwasser aus den Gefluteten Teil (15.- 8. Sohle) durch das Gebirge, also um den Versatzkörper (Verwahrte Strecken und Abbaubereiche) herum durch feine Spalten und Klüfte des stehengebliebenen Gebirge und Erzkörpers steig...
von Geophon
Di. 08. Mär 16 17:07
Forum: Bergschäden - Bergsicherung
Thema: Erdfall in Nordhausen
Antworten: 106
Zugriffe: 19954

Re: Erdfall in Nordhausen

kam mir der Gedanke, dass man doch, abgesehen von der geologischen Wahrscheinlichkeit einer Wiederholung in potentiell gefährdeten Gebieten, spätestens nach dem ersten Erdfall nur rel. wenig Geld in die Hand nehmen muss, um einen Warnmechanichtsnutz einzubauen. Es gibt im Moment ein Projekt, das si...
von Geophon
So. 06. Mär 16 16:39
Forum: Lokalitäten
Thema: Drei Kronen & Ehrt noch nicht Tot?!
Antworten: 48
Zugriffe: 9126

Re: Drei Kronen & Ehrt noch nicht Tot?!

Ganz naiv gefragt, da ich die Grube nicht kenne: bis wohin ist die Flutung geplant? Bis zu dem Stolln bei 417,5 m oder noch eine Etage höher? Spätestens wenn das Flutungsniveau die Talsohle erreicht, wird man sich um das Wasser Gedanken machen müssen... Ich habe mir auch den alten Thread nochmal dur...
von Geophon
Do. 28. Jan 16 16:24
Forum: sonst noch was???
Thema: Der Nobi...
Antworten: 223
Zugriffe: 40879

Re: Der Nobi...

Auch von mir alles Gute.
von Geophon
So. 10. Jan 16 18:24
Forum: Termine
Thema: studium generale
Antworten: 300
Zugriffe: 63361

Re: studium generale

Wir kommen auch nochmal mit.
von Geophon
Do. 31. Dez 15 11:41
Forum: Fachdiskussionsforum
Thema: noch mehr Nischen
Antworten: 207
Zugriffe: 49678

Re: noch mehr Nischen

Aus was besteht das kleine weiße Band / Gängchen im Bild Nr. 3?
Es sieht ja fast so aus, als ob das mit der Nische beprobt wurde?
von Geophon
Fr. 20. Nov 15 16:24
Forum: Fachdiskussionsforum
Thema: Bohrlöcher und Bohrspuren ins taube Gestein - Befunde?
Antworten: 21
Zugriffe: 5219

Re: Bohrlöcher und Bohrspuren ins taube Gestein - Befunde?

Ansonsten: Hunderte im Bereich der "Alten Elisabeth" (Freiberg). Hierbei handelt es sich aber um Versuche der Bergakademie kurz nach dem 1. WK. Teilweise sind da mehr Löcher, als Fels. bergkaese.jpg @Uran: In dem Zusammenhang fallen mir die Bohrpfeifen bei der Befahrung im letzten Jahr wieder ein. ...
von Geophon
Do. 29. Okt 15 10:22
Forum: sonst noch was???
Thema: Bergmannsdenkmal hinter Freiberger Rathaus
Antworten: 4
Zugriffe: 1472

Re: Bergmannsdenkmal hinter Freiberger Rathaus

Auf der Burgstraße in Freiberg hinter dem Rathaus steht ja das Denkmal mit dem Bergmann im Dreckkittel und dem Freiberger Wappenschild (siehe http://mw2.google.com/mw-panoramio/photos/medium/29541250.jpg), welches meines Wissens(?) an die Einstellung des Bergbaus 1913 erinnern soll. Gibt es irgendw...
von Geophon
So. 18. Okt 15 12:46
Forum: Fotowettbewerb
Thema: Wettbewerb Oktober 2015
Antworten: 20
Zugriffe: 5686

Re: Wettbewerb Oktober 2015

Nördliches Mundloch des ersten Teils der Wernerrösche bei Freiberg im Oktober 2014. Die Rösche wurde in den Jahren 1833 bis 1860 gebaut und diente der Grube Neuer Morgenstern Erbstolln als Wasserversorgung für die Kunstgezeuge in den Abrahamschächten und im Davidschacht. Die erste Röschentour zwisch...
von Geophon
Sa. 17. Okt 15 12:52
Forum: Lokalitäten
Thema: Rechtslage und ähnliches
Antworten: 8
Zugriffe: 2970

Re: Rechtslage und ähnliches

Das alte Befahrerhandbuch ist allerdings sehr sachsenlastig.
Die rechtliche Situation lässt sich so bestimmt nicht auf
Niedersachsen (Harz und Deister) übertragen.
von Geophon
Mi. 30. Sep 15 18:30
Forum: sonst noch was???
Thema: ups :)
Antworten: 14
Zugriffe: 2835

Re: ups :)

Und noch ein kleines Update: Es gibt einen Saigerriss von 1997, der die Situation ein wenig klarer darstellt: http://drmsweblink.state.co.us/drmsweblink/0/doc/673522/Page1.aspx Der linke Teil ist die Gold King Mine, die schraffierten Baue auf der rechten Seite sind Teil der Sunnyside Mine. Ganz unte...
von Geophon
Mo. 28. Sep 15 18:13
Forum: Fotowettbewerb
Thema: Wettbewerb September 2015
Antworten: 7
Zugriffe: 3688

Re: Wettbewerb September 2015

Wiederaufstieg im Schacht
dsc_0415.jpg
von Geophon
Mo. 28. Sep 15 9:49
Forum: sonst noch was???
Thema: ups :)
Antworten: 14
Zugriffe: 2835

Re: ups :)

Hier ein Interessanter Artikel über die Grube und den Besitzer aus dem Jahre 2005: http://www.westword.com/news/what-lies-beneath-5086257 Meine (laienhafte) Interpretation wäre, dass, nachdem der Damm in der Sunnyside-Mine gebaut wurde, sich das Wasser in dieser Grube zurückgestaut hat, bis es in di...
von Geophon
Do. 10. Sep 15 9:23
Forum: Fachdiskussionsforum
Thema: noch mehr Nischen
Antworten: 207
Zugriffe: 49678

Re: noch mehr Nischen

:meister: danke, genau sowas suchen wir, jetzt die steigerung, wir bräuchten ein paar infos zu den Einbrüchen, damit wir die befunde vergleichbar machen können, das würde uns sehr viel nützen Hier mal ein Anfang: Lage: Freudenthal Gegentrum Erbstolln bei Falkenberg Auffahrungszeit: wahrscheinlich M...
von Geophon
So. 06. Sep 15 10:52
Forum: Fachdiskussionsforum
Thema: noch mehr Nischen
Antworten: 207
Zugriffe: 49678

Re: noch mehr Nischen

So etwas? Sorry für die schlechte Bildqualität. dsc_0008.jpg Man hat hier in der Ortsbrust einen Einbruch geschaffen, der über die ganze Breite geht. Man sieht es auf dem Bild vielleicht schlecht, aber sowohl der obere (dunkle), als auch der helle untere Teil der Ortsbrust sind auf einer Höhe. Das a...
von Geophon
Mi. 19. Aug 15 15:56
Forum: Spezialforum Bergmännische Zeichen
Thema: Tafel mit Namen?
Antworten: 18
Zugriffe: 5913

Re: Tafel mit Namen?

Uran hat geschrieben: Das Schild kann also frühestens ab 1940 entstanden sein.
Danke für Deine Mühe, das würde zusammen mit dem Erhaltungszustand
dafür sprechen, dass die Tafel von der Wismut stammt. Die folgende
Jahreszahl fand sich in der Nähe, aber auf einer höheren Sohle:
1948.jpg
von Geophon
So. 16. Aug 15 10:48
Forum: Spezialforum Bergmännische Zeichen
Thema: Tafel mit Namen?
Antworten: 18
Zugriffe: 5913

Re: Tafel mit Namen?

Die Tafel ist zwar im Befahrerhandbuch drin (S. 31), aber ohne Erläuterung.

Material: keine Ahnung, das konnte ich bei dem Schlamm vor Ort
nicht überprüfen. Wenn sie aus Holz ist, dann ist sie ziemlich sicher
aus der Wismut-Zeit.
von Geophon
Sa. 15. Aug 15 15:58
Forum: Spezialforum Bergmännische Zeichen
Thema: Tafel mit Namen?
Antworten: 18
Zugriffe: 5913

Re: Tafel mit Namen?

Mir kommt es aber so vor, als hätte ich so einen ähnlichen Schreibstil schon mal im "Tafelfriedhof" gesehen. Die Tafeln dort sind zwischen 1830 und 1840 eingesetzt worden. Die Auffahrung, in der sich "Paul" befindet, ist durch eine Jahreszahl ziemlich sicher auf 1794 datiert, sicherlich längere Zeit...
von Geophon
Sa. 15. Aug 15 11:31
Forum: Spezialforum Bergmännische Zeichen
Thema: Tafel mit Namen?
Antworten: 18
Zugriffe: 5913

Tafel mit Namen?

Gestern bei einer Befahrung haben wir dieses Täfelchen gefunden, das ich mir nicht so recht erklären kann. Eine Gangtafel ist es nicht (der Gang ist der Ludwig Stehende), vielleicht als Erinnerung an einen verunglückten Bergmann? Traut sich jemand, die Schrift zeitlich einzuordnen? paul.jpg Dagegen ...
von Geophon
Di. 11. Aug 15 12:26
Forum: Fachdiskussionsforum
Thema: Langfristige Verwahrungsmöglichkeiten ohne Ewigkeitskosten?
Antworten: 40
Zugriffe: 7374

Re: Langfristige Verwahrungsmöglichkeiten ohne Ewigkeitskost

Ich wollte mit den Grenzwerten eigentlich nur einen Anhaltspunkt mitliefern, in welchen Größenordnungen sich diese Konzentrationen bewegen. Interessant finde ich, dass sich diese berechneten Werte ziemlich von denen in Freiberg unterscheiden. Falls es nicht den Rahmen dieses Threads sprengt, dazu sp...