Die Suche ergab 1742 Treffer

von Uran
Mo. 26. Apr 21 11:44
Forum: Literatur
Thema: Radon in Wohnungen und Kellern
Antworten: 36
Zugriffe: 9345

Re: Radon in Wohnungen und Kellern

Ich sehe schon. Du hast es nicht begriffen. :)
von Uran
Sa. 24. Apr 21 12:33
Forum: Literatur
Thema: Radon in Wohnungen und Kellern
Antworten: 36
Zugriffe: 9345

Re: Radon in Wohnungen und Kellern

Schön das du fragst. Andere haben es verstanden. Was ich mitteilen möchte? Das was ich gesagt habe. Ein wenig nachdenken hilft. :)
von Uran
Fr. 23. Apr 21 13:28
Forum: Literatur
Thema: Radon in Wohnungen und Kellern
Antworten: 36
Zugriffe: 9345

Re: Radon in Wohnungen und Kellern

Naja. Es gibt halt nicht nur Corona. Auf die Menschheit lauern noch ganz andere Gefahren. Radon, Kobolte u.s.w. Das ist es doch o.k. wenn man in dieser Zeit wieder einmal daran erinnert. Was will man im Fernsehen auch sonst noch bringen. Auch der letzte Film von 1936 wurde nun schon 20 Mal wiederhol...
von Uran
Mo. 12. Apr 21 11:41
Forum: Fachdiskussionsforum
Thema: noch mehr Nischen
Antworten: 267
Zugriffe: 91889

Re: noch mehr Nischen

Immer wieder diese Mähr von der Lampennische. Einfach selber mal ausprobieren. Das Geleucht in die Nische stellen und sich dann Richtung Ortsbrust begeben. Was sieht man dann vor dich? NICHTS.
von Uran
Sa. 03. Apr 21 18:58
Forum: Lokalitäten
Thema: Diskussion um Kegelhalden Mechelgrün
Antworten: 6
Zugriffe: 494

Re: Diskussion um Kegelhalden Mechelgrün

Von steil abgraben kann keine Rede sein. Das kann man sich auf Google Earth ansehen. Auf der Nordostseite wurden Bäume gefällt und die Fläche planiert. Auf dieser Fläche stand früher die Übergabestation der Terrakonik. In Richtung des Wohnparkes hat sich nichts verändert.
von Uran
Sa. 03. Apr 21 11:56
Forum: Lokalitäten
Thema: Diskussion um Kegelhalden Mechelgrün
Antworten: 6
Zugriffe: 494

Re: Diskussion um Kegelhalden Mechelgrün

Ja sicher kann es auch beim normalen Schüttungswinkel wie z.B. bei den Terrakonikhalden zu Rutschungen kommen. Völlig normal. Ich halte das aber in Mechelgrün für ausgeschlossen. Die Halden wurden im Zuge eines Pilotprojektes zur Begrünung solcher Halden bepflanzt. Ich glaube das war in den Siebzige...
von Uran
So. 28. Mär 21 18:13
Forum: Mitteilungen
Thema: Neuer Weg im Röhling-Stolln
Antworten: 36
Zugriffe: 12095

Re: Neuer Weg im Röhling-Stolln

Vielleicht wird eine Blindschachtfördermaschine eingebaut? :D
von Uran
Sa. 27. Mär 21 13:20
Forum: Termine
Thema: Im Sog der Unterwelt
Antworten: 13
Zugriffe: 949

Re: Im Sog der Unterwelt

Ruhig Brauner. Es ist doch ein altes Lied: "Wessen Brot ich eß, dessen Lied ich sing". Warum soll das ausgerechnet heute anders sein. :)
von Uran
Fr. 26. Mär 21 13:57
Forum: Mitteilungen
Thema: Neuer Weg im Röhling-Stolln
Antworten: 36
Zugriffe: 12095

Re: Neuer Weg im Röhling-Stolln

7 kg der Meter Kabel. Was soll das für ein Kabel sein und wozu. Für die paar Lampen? :gruebel: Natürlich muß unser "Oberster Bergmann" :kugel: dabei sein. Irgendwie muß man sich ja bei dem monatelangen grandiosen Versagen an anderer Stelle mal wieder profilieren und sich auf die Schulter k...
von Uran
Fr. 19. Mär 21 12:48
Forum: Lokalitäten
Thema: Schacht 407 Ronneburg
Antworten: 36
Zugriffe: 4846

Re: Schacht 407 Ronneburg

Naja. Das ist sehr mager. :x
von Uran
Fr. 19. Mär 21 12:46
Forum: Mitteilungen
Thema: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen
Antworten: 472
Zugriffe: 192384

Re: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen

Geomartin hat geschrieben: Fr. 19. Mär 21 5:14 Excellon IST Bergbaubetreiber. Im Jahr 2020 produzierten die rund 1 Moz Silber und rund 6.500t Pb und Zn.
Das hab ich auch nicht in Abrede gestellt.
von Uran
Do. 18. Mär 21 19:11
Forum: Lokalitäten
Thema: Schacht 407 Ronneburg
Antworten: 36
Zugriffe: 4846

Re: Schacht 407 Ronneburg

KumpelsJunge06 hat geschrieben: Do. 18. Mär 21 18:51 Hast du noch andere Schächte bildlich festgehalten, die Du zeigen könntest?
Ja. Das würde aber hier zu weit führen.
von Uran
Do. 18. Mär 21 19:08
Forum: Mitteilungen
Thema: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen
Antworten: 472
Zugriffe: 192384

Re: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen

Hier im Moment nicht. Zumindest gehe ich davon aus. Bezahlt hat Lieschen Müller ja schon. Ist halt eine Weile her. Ein Fachmann, der es wissen muß, hat mir vor ein paar Jahren gesagt, das auf diese Art und Weise Investoren "verbrannt" werden. Irgendwann kommt kein Investor mehr. Auch nicht...
von Uran
Do. 18. Mär 21 15:39
Forum: Mitteilungen
Thema: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen
Antworten: 472
Zugriffe: 192384

Re: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen

Nobi: den Nagel auf den Kopf getroffen Hat er nicht. Der Hintergrund ist ein ganz anderer. Diese Firmen bekommen fast zum Null-Tarif die Unterlagen für diese Reviere. Dann werden ein paar Löcher gebohrt, die Daten hübsch bunt aufbereitet und dann für ein paar Millionen auf dem Markt verhöckert. Ber...
von Uran
Mi. 17. Mär 21 19:26
Forum: Mitteilungen
Thema: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen
Antworten: 472
Zugriffe: 192384

Re: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen

Aber es sind alles fast monomineralische Erzstöcke und kein Gangerzbergbau. Ich hatte die Diamantminen im Hinterkopf. Hier geht man ab einer gewissen Teufe des Tagebaus zum Tiefbau über, da der billiger ist. Je tiefer der Tagebau um so mehr taubes Gestein muss ja an den Stößen abgebaut und gefördert...
von Uran
Mi. 17. Mär 21 17:45
Forum: Mitteilungen
Thema: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen
Antworten: 472
Zugriffe: 192384

Re: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen

Nein. Abgebaut wurde bis 1000 m. Das macht man auch heute nicht im Tagebau. Die von dir erwähnte Seite ist sehr verquast. Der Schreiber hat keine Ahnung vom Bergbau. Wenn ich das richtig verstanden habe ist das einer Art Erzstockwerk. Kein Gangerz wie in Freiberg. Gewonnen wird auch nur Gold. Noch e...
von Uran
Mi. 17. Mär 21 13:08
Forum: Mitteilungen
Thema: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen
Antworten: 472
Zugriffe: 192384

Re: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen

Das sind 4ppm bzw 4g/t. Das ist ne Menge. Das ist in etwa der Durchschnittsgehalt fuer einen Tiefbaubetrieb in Australien. Einige Tagebaue hier foerdern Erze mit Durchschnittsgehalten von weniger als 1g/t. Die Menge machts natuerlich... Das mag tatsächlich für Australien mit riesigen im Tagebau abg...
von Uran
Di. 16. Mär 21 18:56
Forum: Mitteilungen
Thema: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen
Antworten: 472
Zugriffe: 192384

Re: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen

Eigentlich lohnt es die Spuke nicht diesen Unsinn zu kommentieren. Ab dem 11. Jahrhundert wurde Bergbau betrieben. In Frauenstein allerdings nur bis in eine Teufe von 50 m. Silbergehalte von 0,1 % im Erzgang sind eine Sensation. Goldgehalte von 0,00004 %. Ich bin begeistert. :party:
von Uran
Di. 16. Mär 21 18:39
Forum: Bergschäden - Bergsicherung
Thema: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang
Antworten: 18
Zugriffe: 13487

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Naja, das hat aber mit dem Tagebruch nihts zu tun. Liegt ja auf der anderen Seite der Kirche. Ritterstolln gleich gar nicht. Die Ritterzeche liegt im Bereich des Tagebruchs und hatte keinen eigenen Stolln. Hab noch einmal nachgesehen. Das Gesenk 8 ist offensichtlich ein alter Schacht. Es stand ca. 6...
von Uran
Sa. 27. Feb 21 14:29
Forum: sonst noch was???
Thema: Traurige Mitteilung Michael Kitzig
Antworten: 14
Zugriffe: 1865

Re: Traurige Mitteilung Michael Kitzig

Micha. Glück Auf auf deiner letzten Fahrt. :(
von Uran
Mi. 24. Feb 21 13:20
Forum: Mitteilungen
Thema: Urangeschichten der Wismut
Antworten: 29
Zugriffe: 3615

Re: Urangeschichten der Wismut

Nein, ist er nicht. Einfach mal die Fragen lesen. Da wird nach Religion, politischem Standpunkt, Krankheiten e.t.c. gefragt. Gehts noch?

Das Buch von Klaus Beyer natürlich gelesen. Steht bei mir im Schrank.
von Uran
Di. 23. Feb 21 14:03
Forum: Mitteilungen
Thema: Urangeschichten der Wismut
Antworten: 29
Zugriffe: 3615

Re: Urangeschichten der Wismut

Ach du Heimatland. Izmir schlecht. Schon an den Fragen sieht man, das der Fragesteller 0 Ahnung hat. Wenn man die Fragen genau liest, geht es überhaupt nicht um die Wismut. Das ist nur ein Deckmäntelchen. Die Stasi war dagegen eine Schlumpentruppe.
von Uran
Mo. 22. Feb 21 12:55
Forum: Bergschäden - Bergsicherung
Thema: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang
Antworten: 18
Zugriffe: 13487

Re: Schneeberg / Persival-Morgen-Gang

Der Bruch liegt auf dem Kreuz des Alte Fundgrube Sth. mit dem St. Wolfgang Fl. Die Strecke liegt bei + 453 m NN und damit 24 m unter Niveau. Nur ein paar Meter daneben befand sich die Teufe 8. Die Strecke sollte damit eigentlich saniert sein. Das liegt alles im Bereich der Ritterzeche.
von Uran
Sa. 20. Feb 21 14:13
Forum: Mitteilungen
Thema: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen
Antworten: 472
Zugriffe: 192384

Re: Das neue "Berggeschrey" darf beginnen

Neue Ergebnisse. Was ist daran neu? Erz ist keines vorhanden. Das weiß jeder der sich mit der Materie beschäftigt. Da könne die noch so lange bohren. :x
von Uran
So. 14. Feb 21 14:34
Forum: sonst noch was???
Thema: Modelabel Grubenhelden läßt sich Schlägel und Eisen schützen
Antworten: 16
Zugriffe: 1913

Re: Modelabel Grubenhelden läßt sich Schlägel und Eisen schützen

Naja, Helden sind es ja nun gerade nicht. Höchstens Maulhelden.
von Uran
Sa. 13. Feb 21 13:40
Forum: sonst noch was???
Thema: Modelabel Grubenhelden läßt sich Schlägel und Eisen schützen
Antworten: 16
Zugriffe: 1913

Re: Modelabel Grubenhelden läßt sich Schlägel und Eisen schützen

Hallo Rudolf. Ja, komisch. Hab mich ein wenig mit der Firma und dem Hintergrund beschäftigt. Da wird einiges klar. Das werde ich hier aber nicht kommunizieren. Die dort im Shop erhältlichen Sachen haben mit Bergbau nichts zu tun. Die sind einfach überteuert und entbehrlich. Ich kenne einen besseren ...
von Uran
Sa. 13. Feb 21 13:06
Forum: sonst noch was???
Thema: Modelabel Grubenhelden läßt sich Schlägel und Eisen schützen
Antworten: 16
Zugriffe: 1913

Re: Modelabel Grubenhelden läßt sich Schlägel und Eisen schützen

Komische Firma. Die Klamotten haben mit Bergbau nichts zu tun. Ahnung vom Bergbau haben die offensichtlich auch nicht. Zitat: "Mehr als 1000 Jahre lang fuhren Menschen in den Förderkörben des Ruhrgebiets viele hundert Meter in die Tiefe, um Steinkohle abzubauen." Der Ruhrbergbau ist erst r...
von Uran
Fr. 12. Feb 21 15:11
Forum: Mitteilungen
Thema: Urangeschichten der Wismut
Antworten: 29
Zugriffe: 3615

Re: Urangeschichten der Wismut

Nobi hat geschrieben: Do. 11. Feb 21 20:08 Ich habe richtig gelesen und wahrscheinlich muss ich es "überlesen" haben. Irgendwie kann ich es aber immer noch nicht finden ... :gruebel:
Du muß dir das Fietscho vom Kircheis ansehen. :)
von Uran
Fr. 12. Feb 21 15:09
Forum: Mitteilungen
Thema: Urangeschichten der Wismut
Antworten: 29
Zugriffe: 3615

Re: Urangeschichten der Wismut

Aber mal ganz ehrlich: Dies hier ist ja an Peinlichkeit und Unkenntnis nicht zu überbieten. :alc: :explode: Herr laß Hirn regnen. Das ist ja an Schwachsinn nicht mehr zu überbieten. Die Frau Astrid Mignon (süß) Kirchhof hat ja nicht einmal einen eigenen Wikipediaartikel. Also völlig unbedeutend. 19...
von Uran
Do. 11. Feb 21 19:58
Forum: Mitteilungen
Thema: Urangeschichten der Wismut
Antworten: 29
Zugriffe: 3615

Re: Urangeschichten der Wismut

Mei Guter, bitte richtig lesen. Es ging hier um einen Zeitzeugen der Ende 40er Anfang 50er in Johannstadt war. Die Strecken waren noch relativ klein und die Abschlagstiefe war 1 Meter. Das Gesagte gilt auch für die Entlohnung. Geh nach Schlema ins Museum, da hängen Plakate mit den Löhnen der Besten ...